Hindernisumfahrung – Erste Analyse

Wie im vorigen Beitrag gezeigt, schafft es der Roboter gerade hervorragend mutig gegen ein Hindernis zu fahren – ohne auszuweichen. Um herauszufinden, woran es liegt, wurde nun die Fahrt des Bots etwas präziser aufgezeichnet. Zuvor wurde der TFT-Bildschirm ummontiert, so dass diese endlich in Fahrtrichtung zeigt und auch von oben etwas besser erreichbar ist. Hier das mit der Hand gedrehte Video:

Es ist etwas wackelig, da ich die Kamera nicht fest auf dem Roboter montieren konnte. Sie würde trotz aufgesetztem Weitwinkel-Objektiv zu weit nach hinten vom Bot abstehen. Und ich möchte mir nicht vorstellen, was passiert, wenn der Roboter sich dann dreht und die Kamera mit Halterung irgendwie abbricht, stürzt oder ähnliches…

Was ist also im Video oben passiert? Hier sieht man erst einmal die Richtung in die der Bot fährt:

Wie man sieht, ist der grüne Bereich der Laserlinien der für den Roboter befahrbare Bereich und der Roboter hat als sogenannte „preferred direction“ bereits links gewählt – Erkennbar an dem Pfeil in der GUI, der nach links zeigt:

Was macht er aber genau nicht, wenn man auf dem Touchscreen auf „Start“ klickt? Richtig. Nach links fahren. Denn obwohl der obstacleCheckThread die ganze Zeit aktiv ist (sonst würde der Pfeil nicht nach links zeigen), fährt der Roboter geradeaus – und fährt komischerweise auch weiter geradeaus. Normalerweise sollte der obstacleCheckThread sofort die Info per Qt’s Signal und Slot Mechanismen an alle beteiligten Prozesse senden, dass es nach links gehen. Hier gilt es also, einen schönen Bug zu finden! Bleibt dran…

[458 Aufrufe]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.