recopter3 – Verkabelung der Steuerungselektronik

Bereits Ende August wurden die letzten Verkabelungen am Mikrokopter recopter3 durchgeführt. Alles ‚wie immer‘ kurz vor Toresschluss. Genauer: Vor dem Besuch der Campus Party 2013 in London.

Wie man auf den folgenden Fotos sieht, galt es noch die komplette Stromversorgung für den Raspberry Pi, den Arduino, der Servos (die ‚Augen‘) und den Lautsprecher zu verlegen und an einen zweiten Stromkreis (Akku) anzuschließen. Der Vorteil ist dabei, dass der ‚Regelkreis‘ komplett von Störeinflüssen des Stromkreises der Motoren unabhängig ist. Der Nachteil ist natürlich zusätzliches Gewicht durch einen zweiten Akku. Aber nun die Bilder der Verkabelung:

  recopter3 – Verkabelung der Steuerungselektronik weiterlesen

[1749 Aufrufe]

recopter3 – Das Projekt! (ein autonomer Mikrokopter)

So, nun ein paar weitere Details und Fotos zu recopter3, die teils schon Anfang August stattfanden. Ziel ist es, einen mehr oder weniger autonom fliegenden Mikrokopter zu bauen.

Mehr oder weniger deshalb, weil zur Sicherheit erst einmal mit einigen Funktionen, wie z.B. „nicht gegen Hindernisse fliegen“ gestartet wird. Auch ist vorerst geplant den Kopter manuell zu starten. Und, das wichtigste: Jederzeit in der Lage zu sein, die Automatik zu unterbrechen und wieder volle Kontrolle über das Fluggerät erlangen zu können!

Um dabei auch ein bisschen Spaß zu haben, werden noch ein paar extra Gadgets an Board sein, wie z.B. Lautsprecher und die Servo-Augen, vom alten Roboter mrs1.

Vor allem aber, wird mit dem Ansteuern der Gadgets gestartet, da ein autonomer Kopter nicht „mal eben so“ von Grund auf selbst zu entwickeln ist und das ganze ja auch noch Spaß machen soll. Außerdem hat sich der Funfaktor von einem „Lärm machenden Gefährt“ durchaus bewährt, sprich, kam gut bei Laien an.

Ein Überblick über die zu verbauenden Teile
Ein Überblick über die zu verbauenden Teile

recopter3 – Das Projekt! (ein autonomer Mikrokopter) weiterlesen

[1732 Aufrufe]