Holzcopter – Ein Mikrocopter mit Holzrahmen

Okay, es ist kein Holzrahmen, aber so etwas wie Sperrholz/MDF (Korrekter Name gerade entfallen). Ein Freund von einem Freund fräste mir den schicken Rahmen per CNC. Hintergrund war, dass ich endlich mal einen Rahmen haben wollte, der etwas bei Stürzen verträgt, also nicht gleich bricht. Und da sich so lange in diesem Blog nichts getan hat, hier nun ein paar aktuelle Fotos:

    

Und er fliegt echt klasse. Sehr stabil. Null Vibrationen. Wer hätte das gedacht? Back to nature. ;-) [815 Aufrufe]

Floppy-Musik mit Arduino – inkl. Midi-Unterstützung

Eine kleine Bastelei zwischendurch: Floppy-Music-Drive!

Inspiriert durch dieses Video und diese bei den Pin-Belegungen etwas unklare Anleitung entstand hier nun meine Anleitung. Weiterlesen [5167 Aufrufe]

recopter3 – Kommunikation mit I2C zwischen Arduino und Raspberry Pi mit Python

Wie bereits zuvor erläutert, soll der von der Graupner-Fernbedienung gesteuerte Arduino mit dem Raspberry Pi per I2C kommunizieren. Der hier beschriebene Lösungsansatz ist übrigens vollständig hier herunter ladbar:

/recopter/Arduino/Graupner1/recopter/recopter.ino für den Arduino

/recopter/raspberry_pi/i2c/recopter.py
 für den Raspberry Pi

Wie man an der Dateiendung .py erkennt, handelt es sich bei dem Code für den RasPi um die Programmiersprache Python. Aber der Reihe nach.

Weiterlesen [5923 Aufrufe]

recopter3 – Kommunikation von Graupner über Arduino zum Raspberry Pi

Wie bereits erwähnt, soll nun die Technik bzw. der Sourcecode hinter dem gezeigten schematischen Aufbau meines Projekt eines autonomen Mikrokopters recopter3 erläutert werden. Weiterlesen [4713 Aufrufe]

Schematischer Aufbau recopter3

Schematischer Aufbau recopter3

Schematischer Aufbau recopter3

Anmerkung: Das KK-Board im Diagramm entfällt in Zukunft und wird durch das Crius-Board ersetzt!

Und wie das ganze funktioniert – inkl. Sourcecode – ist hier beschrieben.

  [3917 Aufrufe]

Maker Faire Hannover

Maker Faire 2013 in Hannover – mit Fotos und Video

Am 3. August 2013 fand zum ersten Mal in Deutschland die Maker Faire in Hannover statt und wir waren dabei. Eine Vorstellung unserer Projekt findet ihr weiter unten.

Und ein paar Fotos – inklusive einer Vorführung im Laser Zentrum Hannover – findet ihr im Menü unter Events. Oder eben genau hier verlinkt.

Eine Aufzeichnung des Livestreams unseres Podcasts Robotiklabor haben wir übrigens auch gesendet! Hört doch mal rein – nur 45 Minuten.

Und hier noch ein Video von uns erstellt:

Weiterlesen [4181 Aufrufe]

Campus Party Europe 2013

Alle Fotos der Campus Party Europe 2013 in London findet ihr hier.

Einen Bericht über die CP könnt ihr in meinem Podcast Robotiklabor in Ausgabe RL028 hören. Hier geht’s los.

  [902 Aufrufe]

recopter3 – Verkabelung der Steuerungselektronik

Bereits Ende August wurden die letzten Verkabelungen am Mikrokopter recopter3 durchgeführt. Alles ‘wie immer’ kurz vor Toresschluss. Genauer: Vor dem Besuch der Campus Party 2013 in London.

Wie man auf den folgenden Fotos sieht, galt es noch die komplette Stromversorgung für den Raspberry Pi, den Arduino, der Servos (die ‘Augen’) und den Lautsprecher zu verlegen und an einen zweiten Stromkreis (Akku) anzuschließen. Der Vorteil ist dabei, dass der ‘Regelkreis’ komplett von Störeinflüssen des Stromkreises der Motoren unabhängig ist. Der Nachteil ist natürlich zusätzliches Gewicht durch einen zweiten Akku. Aber nun die Bilder der Verkabelung:

  Weiterlesen [1420 Aufrufe]

recopter3 – Das Projekt! (ein autonomer Mikrokopter)

So, nun ein paar weitere Details und Fotos zu recopter3, die teils schon Anfang August stattfanden. Ziel ist es, einen mehr oder weniger autonom fliegenden Mikrokopter zu bauen.

Mehr oder weniger deshalb, weil zur Sicherheit erst einmal mit einigen Funktionen, wie z.B. “nicht gegen Hindernisse fliegen” gestartet wird. Auch ist vorerst geplant den Kopter manuell zu starten. Und, das wichtigste: Jederzeit in der Lage zu sein, die Automatik zu unterbrechen und wieder volle Kontrolle über das Fluggerät erlangen zu können!

Um dabei auch ein bisschen Spaß zu haben, werden noch ein paar extra Gadgets an Board sein, wie z.B. Lautsprecher und die Servo-Augen, vom alten Roboter mrs1.

Vor allem aber, wird mit dem Ansteuern der Gadgets gestartet, da ein autonomer Kopter nicht “mal eben so” von Grund auf selbst zu entwickeln ist und das ganze ja auch noch Spaß machen soll. Außerdem hat sich der Funfaktor von einem “Lärm machenden Gefährt” durchaus bewährt, sprich, kam gut bei Laien an.

Ein Überblick über die zu verbauenden Teile

Ein Überblick über die zu verbauenden Teile

Weiterlesen [1220 Aufrufe]